Konzertbericht „Mein kleiner grüner Kaktus“

Seit einigen Monaten üben wir fleißig mit unserer Chorleiterin Geraldine Zeller für unser Konzert „Mein kleiner grüner Kaktus“. Dazu gehören auch 2 Chor-Work-Shops am Samstag und Stimmbildung vor den eigentlichen Donnerstags-Chorproben. Die letzten Übungsabende kommen unser Solist Nicolo Kramer und unser Pianist Rüdiger Fock hinzu. Einige Gastsänger unterstützen uns ebenfalls.
Unsere Frauen besprechen sich bei den „Frauentreffs“ um alles Notwendige zu arrangieren um die Willi-Steinmann-Halle-Krempe in ein Konzertsaal zu verwandeln.
Die Werbung läuft auf Hochtouren. Presseartikel erscheinen in den Tageszeitungen, Plakate sind aufgehängt und Programme werden in den Haushalten in und um Krempe verteilt. Konzertkarten gibt es bei den Sängern und in den Geschäften Kock und Bahnsen.
In der Willi-Steinmann-Halle wird in der Zwischenzeit unser Vereinslogo (80x80cm) als Dauerwerbung zwischen den Wappen der Krempermarsch angebracht.

Am Samstag, den 10.10.2015 treffen wir uns bereits um 09:00 Uhr um die Sporthalle für unser Konzert vorzubereiten. Der Hallenboden ist bereits ausgelegt und so können wir Bühnenteile und Stühle aufstellen. Unsere Frauen schmücken die Halle getreu unserem Motto „Mein kleiner grüner Kaktus“. Viele tolle Ideen werden nun von unseren fleißigen „Bienen“ umgesetzt. Die Sporthalle ist nun in einen toll geschmückten Konzertsaal umgewandelt worden. Die Technik wird im Anschluss von Nicolo und Rüdiger aufgebaut.
Um 15:45 Uhr treffen sich alle Sänger zur Generalprobe. Unser Pianist Rüdiger Fock und Solist Nicolo Kramer stoßen nach kurzer Zeit hinzu. Die Technik wird entsprechend eingestellt und schon beginnen wir mit der Konzertprobe.
Nach der eigentlichen Generalprobe bleiben wir noch für kurze Zeit in der Willi-Steinmann-Halle um an „Dieters Weinprobe“ teil zu nehmen.

Nun ist es soweit, unser Konzert „Mein kleiner grüner Kaktus“ beginnt heute am 11.10.2015 um 17:00 Uhr in der Willi-Steinmann-Halle-Krempe. Bereits 2 Stunden vor dem Konzertbeginn treffen wir uns zum Einsingen. Unsere Damen, alle im Stil der 20/30er Jahre angezogen, rücken in der Konzert-Deko noch mal alles zurecht. Kümmern sich um die Konzertkasse und stellen sich auf das Pausen-Catering ein. Und dann strömt das Publikum den Konzertsaal. Schnell ist auch der letzte Platz besetzt. Die Sensation ist perfekt, wir sind komplett ausverkauft.
Durchs Programm führt heute mit viel Humor und Wissen ganz im Stile der 20/30er Jahre unser Solist Nicolo Kramer. Die Kremper Sänger mit ihrer Chorleiterin Geraldine Zeller, alle im schwarzen Anzug mit Zylinder und Handstock, werden mit viel Beifall vom Publikum begrüßt. Am Klavier werden wir heute in ganz hervorragender Weise von Dr. Rüdiger Fock begleitet. Nun singt die Kremper Liedertafel Lied-Hoch e.V. im Wechsel mit dem Solisten und Bariton Nicolo Kramer. Das Publikum ist begeistert und bedankt sich immer wieder mit tosendem Applaus.
Nach der Zugabe bedanken wir uns bei dem Solisten Nicolo Kramer, der Klavierbegleitung Rüdiger Fock und unserer Chorleiterin Geraldine Zeller, die heute ihr erstes Konzert zusammen mit den Kremper Herren gegeben hat. Stellvertretend für unsere Deko-Damen Danke an Antje Schuldt. Zu guter Letzt ein großes Dankeschön an unser Publikum. Stellvertretend für unsere Förderer, Sponsoren und Unterstützer bedanken wir uns heute namentlich bei unserem verstorbenen Sänger Hans-Jürgen Rath, denn ohne Sie wäre so ein tolles Konzert wie heute in Krempe nicht möglich gewesen.
Wie gewohnt fordern wir alle Damen im Konzertsaal auf, ihre Herren jeden Donnerstag um 20:00 Uhr zur Chorprobe im Großen Sitzungssaal des Kremper Rathauses zu schicken.

Uwe Schuldt